Regionalstelle Köln

Körnerstr. 77 - 79
50823 Köln
Fon: 0221 / 51 76 01
Achtung: Zur Zeit Telefonstörung. Bitte wählen Sie 01577 0297078!
Fax: 0221 / 27 14 650
koeln(at)verband-binationaler.de

Persönliche Beratung nach Termin-Vereinbarung

Veranstaltungen in Köln

Hinweise auf geplante Veranstaltungen finden Sie unter Veranstaltungen

Unser Beratungsangebot

Allgemein-Rechtliche und Psychosoziale Beratung

  • zu Eheschließung und Familienzusammenführung
  • zu Aufenthaltsrecht und Arbeitserlaubnis
  • bei Trennung und Scheidung
  • bei Beziehungs- und Familienkonflikten
  • zu Fragen des interkulturellen Zusammenlebens
  • zu interkulturellem Lernen und mehrsprachiger Erziehung
  • zur speziellen Lebenssituation Alleinerziehender mit einem/mehreren Kindern aus binationaler Partnerschaft
  • zu sozialrechtlichen Anliegen
  • psychologische Beratung

Frau Dörte Mälzer bietet die allgemein-rechtliche psychosoziale Beratung in Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch an.

Bitte sprechen Sie Name, Telefonnummer und Anliegen auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen schnellst möglich zurück. Sie können auch per E-Mail an maelzer@verband-binationaler.de einen Beratungstermin anfragen.

Unsere Beratung wird ehrenamtlich angeboten. Wir bitten um eine Spende.

Psychologische Beratung in Köln

Satu Marjatta Massaly

Binationale Partnerschaften und Familien haben kaum Vorbilder für die Gestaltung ihres Alltags. Im Zusammenleben spielen viele Faktoren eine Rolle wie beispielsweise die Religionszugehörigkeit, Familientraditionen, Rollenbilder der Geschlechter, Bildungsstand und gesellschaftlicher Status der Beteiligten.
Die psychologische Beratung bietet im Gespräch emotionale Entlastung und Möglichkeiten individuelle Lösungsperspektiven für die Gestaltung von familiären und beruflichen Beziehungen gemeinsam zu entwickeln. Mehr Info zu Termine und Kosten: psychologische Beratung (PDF)

Kontakt: massaly(at)verband-binationaler.de

www.liebe-in-schwarz-weiß.de

  Soheila Mojtabaei

Schluss mit der Selbstsabotage! Eigene Potentiale entfalten!
Jegliche wirksame und nachhaltige Veränderung beginnt bei einem SELBST.
Egal, wo wir uns befinden – in welcher Situation, mit wem, ob beruflich oder privat, ob in Partnerschaft oder anderen Beziehungen: Unser Verhalten und Handeln entsteht aus uns SELBST heraus.
Es geht darum, sich ein starkes Fundament und eine gute Freundin zu sein.
Das Leben in die eigene Hand zu nehmen: Selbstbestimmt zu entscheiden, was sich verändern soll – und dann zielstrebig für sich einzutreten.
Ballast abzuwerfen, den wir uns leider oft genug innerlich selbst machen. Gerade belastende und stressige Muster laufen automatisch ab, oft ohne dass wir uns dessen bewusst sind.
Ich spreche aus Erfahrung: Auch ich bin schon oft hingefallen, wieder aufgestanden und habe gelernt, auf mich zu vertrauen.
Auf dem Weg der Veränderungsprozessen und Training der Kompetenzen zum Selbstmanagement begleite ich meine Klienten in deutscher und persischer Sprache.
Kontakt mojtabaei(at)verband-binationaler.de 0228 9090411

Consultoria familiar y educacional en espagnol, portugués y alemán

Nací en Perú, vivo a Alemania desde 1997. Me casé con un alemán en el ano 2000.  Mi itinerario professional y privado lo vivo en dos idomas, así como en dos culturas copletamente diferentes,  las cuales han enriquesido dia a dia mis experiencias.

Etudié pedagogía Social, y me especialezé en Consultoria educacional y terapia sistemica familiar.

Desde 2010 trabajo con personas individuales o con la familia en conjunto, desde el punto de vista sistemico, el objetivo de mi trabajo es ver los sistemas y subsytemas familiares y apoyar el major funcionamiento emocional y psicosocial del Sistema familiar en diferentes niveles.

Sofia Sombra de Longwitz  nrw@verband-binationaler.de

Mediation

Manchmal scheinen Probleme und Unterschiede zwischen zwei Menschen so groß, dass keiner mehr weiß, wie sich der Konflikt lösen lässt.
Johanna König de Tenorio und Carola Keitel engagieren sich ehrenamtlich im Rahmen des Verbands binationaler Familien und Partnerschaften, Regionalstelle Köln. Sie unterstützen Menschen in Konfliktsituationen durch Mediation.



 
Einzelheiten zu diesem Angebot finden Sie hier.

Beratungstelefon zur mehrsprachigen Erziehung

Haben Sie Fragen zur mehrsprachigen Erziehung?
Unter der Nummer 0221-94657971 vereinbart Natascha Fröhlich mit Ihnen ein Beratungsgespräch. Bitte sprechen Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und Ihr Anliegen auf Band.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mehrsprachigvorlesen.verband-binationaler.de

Wer sind wir?

Anne Nwanneka organisiert den Brunch der Binationalen.

Jona Lisa Sawaré leitet die afrodeutsche Eltern-Kind-Gruppe.

Satu Marjatta Massaly bietet psychologische Beratung an und hilft uns
beim Gestalten von Texten und Flyern.

Michaela Schmitt-Reiners unterstützt organisatorisch und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Dörte Mälzer bietet allgemein rechtliche und psychosoziale Beratung an.

Natascha Fröhlich  beschäftigt sich intensiv mit Vielfalt in Kinder- und Jugendliteratur und mit mehrsprachigen Erziehung. Sie bietet im Rahmen des Projekts "Bilder im Kopf. Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien" Fortbildungen und Beratung an.

Afrodeutsche Eltern-Kind-Gruppe

Für afrodeutsche und afrikanische Kinder von 6 Monaten bis 6 Jahren und ihre Eltern!
Wir treffen uns jeden ersten Sonntag im Monat 10 bis 13 Uhr. So ermöglichen wir Austausch und Vorträge für die Eltern, feste Spielgruppe und Empowerment für die Kinder von klein auf. Neue Mitglieder sind sehr willkommen, ihre Wünsche und Vorstellungen bestimmen das künftige Programm mit.

Mehr Info hier: Flyer "Afrodeutsche Eltern-Kind-Gruppe"

Anmeldung und Rückfragen bitte an Jona Sawaré über koeln (@) verband-binationaler.de

Eltern-Workshop "Wir kann mehrsprachige Erziehung gelingen?"

Das Seminar wendet sich insbesondere an Mütter und Väter nicht-deutscher Herkunftssprachen, die sich wünschen, dass ihre Kinder mehrsprachig aufwachsen und nach Möglichkeiten suchen, ihre Sprache(n) zu vermitteln. Ziel ist es Unsicherheiten abzubauen und Tipps und Anregungen für den Alltag zu bekommen.
Gemeinsam erarbeiten wir:

  • Welche Sprache(n) spreche ich mit meinem Kind?
  • Warum ist es mir wichtig, meine Muttersprache(n) an 
mein Kind weiterzugeben?
  • Wie kann ich die mehrsprachige Entwicklung meiner 
Kinder unterstützen?
  • Welche Erfahrungen mach ich mit der mehrsprachigen 
Erziehung? Wo liegen die Stolpersteine?
  • Warum ist vorlesen in der Muttersprache so wichtig?
  • Wo finde ich passende mehrsprachige Kinderbücher?

Kontakt:
Natascha Fröhlich
froehlich@verband-binationaler.de
0221 94657971

Flyer zur Fortbildung

mehrsprachige Stadtrallye durch Köln

Sie möchten mit Kindern von 7 bis 12 Jahren interaktiv die Kölner Innenstadt erkunden? Sie möchten auch außerhalb der eigenen vier Wände Ihre Familiensprache praktizieren?

Dann unternehmen Sie eine Stadtrallye! Wie das funkioniert, erfahren Sie in dem Begleitheft.

Die Handouts für die teilnehmenden Kinder können Sie hier herunterladen:

Arabisch
Deutsch
Finnisch
Französisch
Portugiesisch
Russisch
Spanisch
Türkisch

Weitere Sprachfassungen sind in der Bearbeitung.

Noch besser funktioniert die Stadtrallye mit professioneller Begleitung. Die Stadtführer_innen geben kurze Einführungen zu den verschiedenen Orten und beantworten die Fragen der Kinder. Außerdem fungieren sie als sprachliche Vorbilder. Entsprechende Angebote erhalten Sie bei www.visitacolonia.info/stadtrallye.

Möchten Sie sich selbst engagieren? Haben Sie Freude daran, die Stadtrallye in eine weitere Sprache zu übersetzen?

Dann melden Sie sich bitte unter 0228 9090411 oder koeln(at)verband-binationaler.de.

Mitwirkende
Idee: Özlem Özata
Entwicklung: Natalia González und Anne Nwanneka
Gesamtkoordination: Michaela Schmitt-Reiners
Übersetzungen
Arabisch: Hayam Karaja
Finnisch: Satu Marjatta Massaly
Französisch: Clotilde Le Roy
Polnisch: Marta Hennrich
Portugiesisch: Desirée Berto
Russisch: Viktoria Levin
Spanisch: Natalia González
Türkisch: Özlem Özata

PROJEKTE

"wir sprechen türkisch. bildungserfolg durch stärkung der familiensprachen"

Von 2011-2014 führten wir das Projekt „Wir sprechen Türkisch. Bildungserfolg durch Stärkung der Familiensprachen" mit Förderung der Rheinenergie-Stiftung u.a. in Köln-Mülheim durch. Dort lasen Ehrenamtliche regelmäßig in fünf Kindertagesstätten und zwei Grundschulen auf Türkisch vor. Außerdem wurden Elternworkshops, Ausflüge und Veranstaltungen für Eltern mit Kindern angeboten, bei denen jeweils die türkische Bildungssprache eine Rolle spielte.

Ergebnisse aus dem Projekt flossen ein in die Broschüre Vorleseangebote mehrsprachig gestalten, die andere Einrichtungen und Träger zur Nachahmung anstiften möchte.

Presse:

Zeitung Muelheimer-stimmen: "Wie quakt der Frosch auf Türkisch und wie auf Deutsch?"

Radiobeitrag “Wir sprechen Türkisch” - Janna Degener. Vom 2. August um 21:15 Uhr auf Radio Köln. >> Beitrag anhören

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen

Aktuelle Nachrichten über Köln und NRW: Aktuelles

Alle Veranstaltungen in Köln und NRW: Veranstaltungen NRW

Wir sind auch in Facebook:

Nachrichten: www.facebook.com/VerbandBinationalerNRW
Veranstaltungen: www.facebook.com/VerbandBinationalerNRW/events

Auch nicht Facebook-Nutzer können die Nachrichten auf Facebook lesen und natürlich die Seite an andere Mitglieder und Interessierte weiter empfehlen.  
Wir freuen uns immer über Beiträge und Hinweise auf Veranstaltungen von den Vorständen, den Mitgliedern und Interessent/innen in NRW.